Cerion hedwigiae Plate,1907

Original Description

" XXVIII. Cerion hedwigiae n. sp.

van Ship Channel Cay am Nordende der Exnmakette (Taf. 3, Reihe a).     .

2 junge, 31 erwachsene Schalen, welche ich zu Ehren meiner Frau benenne, die einen großen Teil der in dieser Abhandlung beschriebenen Formen ge­sammelt hat. Colf sehr klein, oft kaum sichtbar und etwas nach oben gerückt, so daß er fast in dem Winkel sitzt, welchen die Columella mit der Parietalwand bildet. Bei 9 Exemplaren ist die Calf von außen nicht sichtbar. Par f groß und manchmal auch sehr breit. Parcall eine sehr hohe, scharfe und schmale Leiste. Per niedrig, schmal, wenig verdickt. Rpl fehlend oder sehr schmal (a, Nr. 4). Durch die Parietalwand der Mundhöhle schimmern nur selten einige Rp hindurch. Färbung ungefleckt. Rp weiß, Intvall meist weißlich, zuweilen hellbraun oder noch seltener dunkelbraun. Per hell, weißlich, auch am Innen­rande. Mundhöhle gleichmäßig hellbraun oder bei vielen Schalen auch schwarz­braun; dazwischen alle Übergänge. Diese Färbung greift auch meist auf die Basis der Parf über. Rp zahl 20 - 24 (Max.Freq. 21, 22), Varbr 18-30.

Rp sehr stark, breit gerundet und dick, meist schmäler als die Intvall. L g 27 - 31 (Max. Freq. 30), Varbr. 24- 33."  (Plate, 1907:605-606)

Close Window